Passt besser Weizengraspulver oder Gerstengraspulver zu mir?

Welches Pulver passt besser zu mir, Gerstengraspulver, ein Saftpulver, ein Kombi-Produkt oder Weizengraspulver?

Vegetarier

Vegetarier, die sich ausgewogen mit vielen frischen Lebensmitteln sowie pflanzlichen und wenig tierischen Proteinen aus Milch, Käse und Eiern ernähren, haben selten Vitaminmangel. Doch gibt es auch viele vegetarisch lebende Menschen, die zwar Fleisch und Fisch weglassen, trotzdem aber wenig Gemüse und Obst essen. Manche mögen es roh nicht so gerne, andere haben einfach keine Zeit dazu. Da ist das Käsebrötchen vom Bäcker oder der Falafelteller einfach schneller zu bekommen. Auch bei einem Vollzeitjob mit Familie und Hobbies kann es manchmal aus Zeitgründen schwierig sein, genug Grünzeug zu futtern. Empfehlung: Als Vegetarier würde ich ein biologisches Gerstengraspulver mit einem Bio Weizengraspulver kombinieren, und jeweils einen TL davon in Smoothie oder Saft verrührt zu den Mahlzeiten einnehmen.

Veganer

Veganer lassen sämtliche tierischen Lebensmittel weg. Für sie ist eine Nahrungsergänzung mit viel Vitamin B12 und Vitamin D sinnvoll. Denn Vitamin B12 ist fast nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Nurafit Gerstengras Pulver BIO enthält mehr Vitamin B12 als Bio Weizengraspulver. Ideal wäre hier die Nahrungsergänzung mit dem Bio Gerstengrassaftpulver, da die Konzentration der Nährstoffe noch höher ist und die Ergänzung somit effektiver. Beispielsweise liefert Gerstengrassaft etwa 30mal mehr von allen Vitaminen des B-Komplexes, die auch als „Nerven-Vitamine“ bezeichnet werden. Da die Ernährung der Veganer generell schon sehr ballaststoffreich ist, werden die Ballaststoffe des Gerstengrases nicht unbedingt zusätzlich benötigt.

Sportler (Ausdauer)

Ausdauersportler schwitzen viel und benötigen Kohlenhydrate als Energiequelle. Durch das Schwitzen scheidet der Körper vermehrt Mineralstoffe aus. Diese sollten nach dem Training direkt wieder zugeführt werden. Ideal wäre ein grüner Smoothie (kein Fett als Zugabe, sonst wird die Kohlenhydrataufnahme verlangsamt) mit Bio Weizengraspulver. Weizengraspulver enthält mehr Kohlenhydrate als Gerstengraspulver. Für Diabetiker kann das nachteilig sein, für Ausdauersportler ist es aber nach dem Training sehr vorteilhaft. Zusätzlich würde ich für den Mineralverlust abends das Kombi Produkt grüne Mutter oder Bio Gerstengraspulver ergänzend empfehlen.

Sportler (Kraft)

Kraftsportler benötigen hochwertiges Eiweiß für den Muskelaufbau. Statt Unmengen tierischer Proteine zu essen, setze ich lieber auf qualitativ gutes Protein aus Pflanzen. Nach dem Training ist ein (Protein-)Shake mit Bio Gerstengraspulver oder Bio Weizengraspulver ideal. Die enthaltenen Aminosäuren unterstützen den Körper nach den Training sofort bei der Regeneration der Muskelzellen.  Gerstengraspulver enthält mehr Eiweiß auf 100g Pulver. Wer auf eine zusätzliche Ergänzung mit Protein Wert legt, sollte nach der Trainingseinheit jeweils 10g des Pulvers zusätzlich in den Shake mischen.

Workaholics und Ernährungs-„Sünder“

Der klassische Workaholic trinkt zu viel Kaffee, schläft zu wenig und eher schlecht, isst zu wenig (Gesundes) und trinkt im schlimmsten Fall auch noch zu viel Alkohol. Der „Ernährungssünder“ isst meist zu viel und so gut wie kein Obst und Gemüse. Ein derartiger Lebenswandel führt kurzfristig zu Übersäuerung und langfristig zu Krankheiten. Alterungsanzeichen können sich früher bemerkbar machen und langfristig leidet die Belastbarkeit. Natürlich ist es nicht leicht, von heute auf morgen einfach weniger zu arbeiten, mehr zu entspannen oder gesünder zu essen. Wer sich bewusst ist, dass er ständig zu viel arbeitet/isst und immer unter Strom steht, kann wenigstens mit Gerstengraspulver ein wenig gegensteuern. Natürlich wirken die Pulver eher langfristig, aber der extremen Übersäuerung kannst Du damit aktiv entgegen steuern. Auch kann das Nährstoffdefizit etwas ausgeglichen werden.

Ich empfehle dringend das Nurafit Gerstengras Pulver BIO, eventuell zusammen mit einem nährstoffreichen Kombi-Produkt. Ein Glas Wasser mit Gerstengraspulver kann lt. Barbara Simonsohn abends beruhigend wirken. Das liegt am hohen Gehalt von Serotonin und Tryptophan im Gerstengras, die abends in das Schlafhormon Melatonin umgewandelt werden. Zusätzlich sollte langfristig eine Änderung des Lebensstils angestrebt werden.

Generelle Gras-„Anfänger“

Wer noch nie Graspulver probiert hat, sollte nicht gleich mit einem Gerstengraspulver beginnen. Geschmack und Intensität können abschreckend wirken. Ich würde mit einem milden Bio Weizengraspulver beginnen, zuerst immer in Saft oder Smoothie gerührt, weil es anfangs einfach besser schmeckt. Hat man sich dann langsam an den Geschmack gewöhnt, kann man das milde Amlawell Bio-Gerstengraspulver probieren. Mit der Dosierung würde ich ebenfalls langsam beginnen. Zuerst nur 1 TL pro Glas (ca 2-3 Mal am Tag) und beobachten, wie es bekommt. Es gibt Menschen, die von Graspulver Verdauungsprobleme bekommen können. Hier kommt es auf die richtige Wahl des Pulvers an. Meist werden Weizengraspulver zu Beginn besser vertragen. Langfristig wird dann die Verdauung erfahrungsgemäß erheblich verbessert, aber der Körper muss sich erst daran gewöhnen.

gruener Smoothie, Obst und Bio Weizengraspulver

Kommentare sind geschlossen